IE-Durapid

Zementgebundener DIN 18560 Teil 7 und DIN/EN 13813

Industrieestriche sind Hochbeanspruchbahre Estriche die unmittelbar ohne Oberbelag genutzt werden, und sowohl im industriellen Bereichen, als auch z.B. in Tiefgaragen, Parkdecks, Einkaufsmärkten ect. Eingesetzt werden.

Sie müssen je nach Verwendungszweck die normativ geregelten Werte der Beanspruchungsgruppen ( I = schwer, II = mittel, III = leicht) erfüllen.

Hierbei sind Druckfestigkeiten (C) zwischen 40 und 60 N/mm², und Biegefestigkeiten (F) zwischen 5 und 10 N/mm², sowie Haftungsfestigkeiten (B) zwischen 1,5 und 2,0 N/mm² je nach Beanspruchungsgruppe zu erzielen.

Weiterhin müssen diese Estriche entsprechend hohe Verschleißwiderstände erreichen, welche zwischen 2,5 und 8,0 cm³/50cm² je nach Beanspruchung liegen. Um diese Werte zielsicher zu erreichen, werden die Oberflächen von Industrieestrichen mit Zuschlägen die besonders hohe Verschleißwiderstände bieten vergütet. Hierbei wird je nach Beanspruchungsklasse wie folgt unterschieden:

Hartstoffgruppe A = Hartstoffe überwiegend aus Naturstein u.o. dichter Schlacke bzw. einem Gemisch davon.   Schleifverschleiß ca. 5,0-5,5 cm²/50cm².

Hartstoffgruppe M = Hartstoffe aus Metall. Schleifverchleiß ca. 3,0-3,5 cm²/50cm².

Hartstoffgruppe KS = Hartstoffe aus Elektrokorund oder Siliciumkarbid. Schleifverschleiß ca. 1,5-1,7 cm²/50cm².

Industrieestriche können darüber hinaus auch durch Chemikalien, Öl und Treibstoffe, sowie Frost, Tausalz und Temperaturschwankungen, aber auch durch Wasser (heiß o. kalt) extrem beansprucht werden, was eine sorgfältige Planung und Ausführung dieser Fußböden voraussetzt. Gegebenenfalls müssen deren Oberflächen z.B. durch Überzüge aus Reaktionsharzen zusätzlich geschützt werden.

Die Verlegung solcher Nutzböden erfolgt entweder einschichtig oder zweischichtig, als Estrich auf Trennlage (Mindestdicke 80m), oder vorzugsweise als Verbundestrich, mit Schichtdicken von 10 – 50mm.

Unsere BrocoPlan IE-Durapid Industrieestriche werden nach speziellen, firmeneigenen Rezepturen, unter Verwendung hochwertiger, spannungsarmer Spezialelemente, sowie ausgewählten Zuschlägen hergestellt, und erfüllen dadurch sämtliche normativ geforderten Festigkeits- und Verschleißwerte.

Foto-Galerie